Ein Projekt des Schweizerischen Gemeindeverbands.
Un projet de l’Association des Communes Suisses.
Un progetto dell’Associazione dei Comuni Svizzeri.
 in comune
in comune
 in comune
in comune
1

Willkommen

auf der Webseite von in comune. Partizipation der Bürgerinnen und Bürger im Gemeindeleben fördern, das ist unser Ziel. 

Lassen Sie sich von unserer Datenbank für in Ihrer Gemeinde inspirieren, lesen Sie unseren , indem Experten und Fachleute aus dem Bereich Partizipation ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben oder werfen Sie einen Blick in die Rubrik  für praktische Anleitungen und weiterführende Informationen. 

Genaueres über in comune finden sie . Bei Fragen oder Anliegen dürfen Sie uns gerne .

 
 

Fokus Ausländerpartizipation

In den nächsten Wochen werden wir das Thema Ausländerpartizipation aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und diskutieren. Wir werden Projekte vorstellen und mithilfe von Good-Practice-Beispielen aufzeigen, wie die ausländische Bevölkerung ihre Anliegen in die Politik einbringen, aber auch wie sie sich für die Gesellschaft engagieren und aktiv mitwirken kann. Die Beispiele werden durch Blogbeiträge von verschiedenen Fachleuten, die aus der Wissenschaft oder aus der Praxis kommen, ergänzt. Damit soll die Diskussion gefördert werden. 

Wie kann die ausländische Bevölkerung eine politische Stimme bekommen? Eine tolle Möglichkeit bietet der Ausländerbeirat Kreuzlingen! > zum 

 
 

Aktuelles/Veranstaltungen

 
 
 

Neuste Projekte

  • IconAusländerbeirat Kreuzlingen
    Der Ausländerbeirat Kreuzlingen bietet der ausländischen Bevölkerung eine Möglichkeit der politischen Partizipation an

    8280 Kreuzlingen

     
  • IconMigranten- & Migrantinnensession
    Eine Plattform für die politische Partizipation von Migrantinnen und Migranten

    4001 Basel

     
  • IconPartizipationsmotion
    Im Kanton Bern können Ausländerinnen und Ausländer weder abstimmen noch wählen. In der Gemeinde Bern gibt es für die ausländische Bevölkerung dennoch eine Möglichkeit zur politischen Beteiligung. Die Partizipationsmotion ermöglicht der ausländischen Bevölkerung ein konkretes Anliegen in Form einer Forderung beim Stadtrat zu deponieren.

    3012 Bern

     
  • IconPartizipative Planung: Cras-des-Fourches
    Veränderung (un)erwünscht

    2800 Delémont

     
  • Icon«Five up» - Connect your help
    «Five up»: Eine digitale Lösung zur einfachen Organisation von Freiwilligen

    diverse Gemeinden

     
  • IconPlaffeien 23 – As Zentrum für alli
    Durch Ideen und Engagement der Bevölkerung soll in der Gemeinde Plaffeien das Dorfzentrum für Einwohnerinnen und Einwohner, Unternehmen und Gäste attraktiv gestaltet werden.

    1716 Plaffeien

     
  • IconMondopoly
    Menschen begegnen, denen man im ganz normalen Alltag nicht begegnet. Eine gemeinsame Aktivität ausführen und dabei miteinander ins Gespräch kommen. Das ist Mondopoly. Ein Spiel wo die Stadt, Gemeinde oder ein Quartier zum Spielfeld wird und die einzelnen Spielfelder Orte der Begegnung und der gemeinsamen Aktivität sind.

    diverse Gemeinden

     
  • IconMitSpielplatz
    Herumtoben, Mitmachen, eigene Ideen einbringen, einfachste Spiele spielen, die Zeit vergessen, draussen sein und Freundschaften schliessen – das Alles gehört zum MitSpielplatz.

    diverse Gemeinden

     
  • IconJugendrat Biasca
    Ein Diskussionsforum für Jugendliche von Biasca

    6712 Biasca

     
  • IconEnergiewende
    Einführung erneuerbarer Energien dank Mitwirkung von Kindern bei Gemeindeprojekt.

    1969 Saint-Martin (VS)

     
  • IconAlpmobi : per Fingertipp zu Ihrer Gemeinde
    Alpmobi: eine Digitale Lösung zwischen Gemeinde und Einwohner die das Kommunikationssystem von Morgen entspricht.

    1914 Isérables (VS) (projet pilote)

     
  • IconCultibo
    Das Cultibo entwickelt sich mehr und mehr zum Quartiertreffpunkt im Bifang. Dies verdankt es seiner bunten Palette an Angeboten.

    4600 Olten

     
  • IconProjekt "Vieux-Châtel"
    Dank partizipativen Prozessen ist das Projekt der Überbauung der ehemaligen städtischen Gewächshäuser von Neuenburg von den Einwohnern unterstützt worden.

    2000 Neuchâtel

     
  • IconZukunft Hasliberg
    Wie eine partizipative Erarbeitung einer Strategie zur lokalen Wertschöpfung aussehen kann, zeigt die Gemeinde Hasliberg.

    6083 Hasliberg

     
  • IconBürgerforum Mörigen
    Mitte Oktober 2017 lud der Gemeinderat von Mörigen die Bevölkerung zu einem Bürgerforum ein.

    2572 Mörigen

     
  • IconBahnhofplatz la Chaux-de-Fonds
    Durch den partizipativen Prozess, wurde ein Projekt aufgebaut, das den Vorstellungen der Bevölkerung entspricht. Eventuelle Widerstände konnten damit minimiert werden.

    2300 La Chaux-de-Fonds

     
  • IconInterkulturelles Fest
    Jeden Sommer ermöglicht das "interkulturelle Fest" die Integration der Gemeinschaften sowie den kulinarischen und kulturellen Austausch.

    3965 Chippis

     
  • IconStadtidee Zug
    Wo steht Zug in einigen Jahren? Als Orientierungshilfe für die Zukunft hat der Stadtrat Zugs partizipativ eine Stadtidee ausgearbeitet.

    6300 Zug

     
  • IconBewegte Adventszeit
    «Frieren: Den Winter abschaffen. Oder sich wärmer anziehen», meint der Theologe Walter Ludin. «Sich bewegen», findet die Stiftung Hopp-la.

    4054 Basel-Stadt

     
  • IconZwischennutzung Gurzelen
    Auf dem Feld, auf dem früher der FC Biel seine Heimspiele austrug, werden nun Kartoffeln angebaut.

    2502 Biel/Bienne

     
  • IconHaus der Begegnung
    Hohe Zusatzbelastungen durch den Kanton und ein geringes Bevölkerungswachstum – für die Gemeinde Blauen war dies der Ansporn, eine «Vorwärtsstrategie» zu entwickeln.

    4223 Blauen

     
  • IconKernzone Wangen
    In Dialogen einen Dorfplatz umgestalten – wie die Gemeinde Wangen-Brüttisellen die Zukunft gemeinsam mit ihrer Bevölkerung plante.

    8306 Wangen-Brüttisellen

     
  • IconÖffentliche Tauschboxen (Boîtes d’échange entre voisins)
    Mit Büchern die Kultur des Teilens fördern und Quartiere oder Gemeinden beleben: Wie Tauschboxen zur sozialen Teilhabe animieren.

    k.A. schweizweit / dans toute la Suisse

     
  • IconQuartierentwicklung Suhr
    Mit dem Pilotprojekt «Quartierentwicklung – Suhr» soll das vielschichtige Gemeindeangebot der einzelnen Suhrer Quartiere ergänzt und auf die restliche Gemeinde ausgeweitet werden.

    5034 Suhr

     
  • IconBahnhof Nord St.Gallen
    Seit den 1970er-Jahren ist die Stadt St.Gallen bestrebt, das Gebiet Bahnhof Nord aufzuwerten und es zu stärken.

    9000 St.Gallen

     
  • IconGemeindepower Hohentannen
    Der Gemeinderat Hohentannen motivierte seine Bevölkerung zu unabhängiger Energieerzeugung.

    9216 Hohentannen

     
  • IconNeue Schule Breitenbach
    In der solothurnischen Gemeinde Breitenbach dürfen die Schulkinder den Schulhausumbau mitplanen und später auch tatkräftig bei diesem mitwirken.

    4226 Breitenbach (SO)

     
  • IconZukunftskafi Sargans
    Während eines Workshops in Sargans diskutierte die Bevölkerung, in welchen Bereichen der Gemeinde Handlungsbedarf besteht.

    7320 Sargans

     
  • IconBenevoljobs
    Frauenfeld ist sich sicher: Mit dem tatkräftigen Einsatz Freiwilliger kann die Lebensqualität der Stadt nachhaltig gesichert werden.

    8500 Frauenfeld

     
  • IconSchulen nach Bern
    Während einer Woche erleben Schulklassen das politische Geschehen hautnah und schlüpfen selbst in die Rolle von ParlamentarierInnen.

    - k.A. schweizweit / dans toute la Suisse

     
  • IconZukunftstag Zeneggen
    Um den Puls der Bevölkerung zu spüren, lud die Zenegger Gemeindeexekutive die Bevölkerung zum Zukunftstag ein.

    3934 Zeneggen (VS)

     
  • IconUmgestaltung Marktplatz, Bohl und Blumenmarkt
    Die Stadt St. Gallen möchte bei der Umgestaltung des Marktplatzes mit einem partizipativen Projekt angehen.

    9000 St. Gallen

     
  • IconUsegstuehlet
    Einmal pro Jahr belebet die Bevölkerung die Strassen von Herisau.

    9100 Herisau

     
  • Icon2324.ch
    Die unabhängige Online-Plattform 2324.ch ermöglicht den Austausch von hyper-lokalen News auf einfache Art und Weise.

    k.A. schweizweit / dans toute la Suisse

     
  • IconProjekt Töss
    Nach negativen Darstellungen des Quartiers in den Medien beschloss der damalige Stadtpräsident das Image von Töss nachhaltig zu verändern.

    8406 Winterthur Töss

     
  • IconEthnopoly Saint Imier
    Das Monopoly-Spielbrett wird durch die Gemeinde ausgetauscht: Ethnopoly rückt Kulturen näher zueinander.

    2610 Saint Imier

     
38 Projekt(e)
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Kontakt

Schweizerischer Gemeindeverband
Postfach, Laupenstrasse 35, CH-3001 Bern
Tel.: 031 380 70 00
verband(at)chgemeinden.ch

Folgen Sie uns auf

"In comune" auf Facebook (öffnet neues Browserfenster)

Schweizerischer Gemeindeverband

Schweizerischer Gemeindeverband
 

2013. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die «Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz», bevor Sie diese Website weiter benützen.