Ein Projekt des Schweizerischen Gemeindeverbands.
Un projet de l’Association des Communes Suisses.
Un progetto dell’Associazione dei Comuni Svizzeri.

Klassenzimmer im Wald

Übersicht
Zahlen/Fakten
Videos/Stimmen zum Projekt
Kontakt/Links
Dokumente
Seit dem Schuljahr 2016/2017 steht den Schülern von Bioggio (Kindergarten und Primarschule) ein neuer Unterrichtsraum zur Verfügung: ein Klassenzimmer im Wald!

Das Klassenzimmer im Wald ist ein der Umweltbildung gewidmeter Ort, ein wichtiger Pfeiler auf dem Bildungsweg eines Kindes. Im Klassenzimmer im Wald findet das Lernen durch Beobachtung, Kontakt und direkte Interaktion mit der Natur statt. Der Wald ist nämlich «ein Ort, ein Instrument und ein Katalysator von Impulsen in alle Richtungen».

Während des Schuljahres verbringen die Kindergärtner mindestens einen halben Tag pro Woche im Klassenzimmer im Wald. Für Kinder im zweiten Pflichtjahr ist zudem im Mai eine ganze Woche im Wald geplant. Für Primarschulklassen gibt es jedes Jahr zwei Wochen Umweltbildung, eine Woche im Herbst und eine im Frühling.

Das Hauptziel des Projekts besteht darin, die Kinder für den Schutz der natürlichen Umwelt zu sensibilisieren. Das Verständnis für den Schutz der Natur kann nur durch eine immer bessere Kenntnis der Umwelt entwickelt werden: Kinder werden ermuntert, sich der Natur zu nähern.

Die Aktivitäten im Klassenzimmer im Wald beziehen sich alle auf den neuen Lehrplan der Pflichtschule und sind verschieden: Beobachten der Natur und ihrer Phänomene durch Aktivitäten, welche die fünf Sinne fördern; (Weiter)Entwicklung der motorischen Fähigkeiten durch Bewegung und Spiel in freier Natur; Üben der Mathematik, z.B. beim Zählen der Blätter verschiedener Baumarten; Vertiefen der Kenntnisse der italienischen Sprache, indem die Kinder neue Wörter zur Beschreibung der beobachteten Organismen lernen; Entwicklung der physischen, musikalischen, technischen und künstlerischen Fähigkeiten. Nicht zuletzt helfen die Aktivitäten den Kindern, transversale Fähigkeiten, wie z.B. die Zusammenarbeit, zu entwickeln.

Das Klassenzimmer im Wald gehört jedoch nicht nur der Schule, sondern steht allen zur Verfügung: Familien, Touristen, Wanderern und Sportlern.

Das Klassenzimmer im Wald ist ein partizipatives Projekt, da die Ideen, die Vorschläge, die Impulse und die Interessen der Kinder bei der Gestaltung der Ausbildungswege berücksichtigt wurden. Die Lehrerinnen und Lehrer haben ihren Kurs basierend auf den Ideen, die sich aus dem Austausch mit den Kindern ergaben, angepasst und, wenn nötig, auch die Eltern einbezogen.

***

Eigenschaften des Klassenzimmers im Wald:

♦ Ort im Freien, ruhig und geschützt vor Lärmquellen;

♦ Von der Schule aus leicht und schnell zu Fuss erreichbar (15-20 Min.);

♦ Ziemlich flacher Boden (aber nicht zu viel);

♦ Ein Bach ist vorhanden;

♦ Unterschiedliche Baumarten;

♦ Auf einem Rundweg gelegen (Möglichkeit von Wanderungen).

2652
Die Fixkosten des Projekts umfassen die Reinigungs- und Unterhaltsarbeiten, welche die Werkhofmitarbeiter ausführen. Hinzu kommen die Kosten für die Einweihung, die Erstellung des Logos und des Materials. Insgesamt betragen die Kosten 3440.40 Franken. Die Aktivitäten des Klassenzimmers im Wald finden auf einem Grundstück statt, das der Familie von Anita Staffieri (1882-1939) gehörte. Die Familie Staffieri hat das Grundstück der Gemeinde Bioggio geschenkt.
Das Projekt wird von der Gemeinde Bioggio finanziert.

Aktivitäten im Klassenzimmer im Wald: Lehrerinnen und Lehrer der Schule.

Reinigung und Unterhaltung: Werkhofmitarbeiter

Gemeinde Bioggio, Lehrerkollegium und Schulleitung.

Die Gemeinde Bioggio verfügte über keinen geeigneten Ort innerhalb der Gemeindegrenzen, um die Naturwoche im Wald durchzuführen. Das Projekt entstand daher aus dem Willen des Lehrkollegiums und der Schulleitung, den Schülern einen ruhigen und sicheren Ort im Freien und in Gehdistanz zur Verfügung zu stellen, an dem unter Anleitung der Lehrerinnen und Lehrer verschiedene schulische Aktivitäten durchgeführt werden können.

Das Projekt entstand aus dem Willen der Lehrer, Folgendes zu fördern:

♦ wissenschaftliche und botanische Entdeckungen;

♦ Entwicklung aller Wahrnehmungen;

♦ Wissen und Einstellungen zugunsten der nachhaltigen Entwicklung;

♦ Anpassung an eine natürliche Umwelt;

♦ Bewegungsfähigkeiten;

♦ Zusammenhalt der Klasse;

♦ Einbezug der Eltern (Vorbereiten von Mittagessen unter Einbezug der Eltern beim Sammeln von Kräutern / essbaren Pflanzen, Einbezug der Eltern bei Schulveranstaltungen).

Die Bevölkerung, insbesondere die Familien mit Kindern, besucht das Klassenzimmer im Wald regelmässig, auch an Wochenenden. Das Klassenzimmer im Wald bietet Entdeckung der Natur und Spass für die ganze Familie.

Während des Schuljahres 2018/19 arbeitete die Schule auch mit dem «Dipartimento del territorio» im Rahmen des Projekts «Vivere il bosco» («den Wald erleben») zusammen. Anlässlich des Internationalen Tages der Wälder am 21. März 2019 fand ein Nachmittagsanlass statt, welcher der Umwelterziehung im Wald und der Eröffnung der Ausstellung von Werken gewidmet war, die Kindergärtner und Erst- und Zweitklässler im Rahmen des Projekts erschaffen haben.

→ Konzeptionelle Entwicklung des Projekts sowie Suche nach geeignetem Gelände;

→ Einrichtung des Klassenzimmers im Wald und Sammlung von Spielen mit Bezug zum Wald;

→ Einweihung des Klassenzimmers im Wald anlässlich des Schuljahrabschlussfestes 2016;

→ Integration des Klassenzimmers im Wald als Unterrichtsraum ab dem Schuljahr 2016/2017 und regelmässige Besuche der Schüler;

→ Entwicklung des Logos des Klassenzimmers im Wald dank eines von den Schülern der vierten und fünften Klasse der Primarschule entworfenen und vorbereiteten Wettbewerbs. Alle Kinder der Schule waren am Projekt beteiligt.

→ Erstellen von Schildern mit dem Logo des Klassenzimmers im Wald.

→ 2019/20: Projekt der Schule, das darin besteht, in jedem Schuljahr drei Baumarten zu erkennen und zu untersuchen. Am Ende der Primarschule werden die Kinder einen Ordner mit den 18 Baumarten haben, die im Laufe der Jahre behandelt wurden. Dabei handelt es sich um die Realisierung eines Herbariums, welches das Kind vom Kindergarten bis zum Ende der Primarschule begleiten wird.

→ 2019/20: Arbeiten zur Sicherung des Klassenzimmers im Wald unter Einbezug der Schülerinnen und Schüler, die einigen Aktionen wie dem sicheren Fällen eines kranken Baumes, dem Entfernen der Bäume mit dem Hubschrauber, dem Pflanzen neuer Bäume in den geschaffenen Räumen beigewohnt bzw. daran teilgenommen haben.

Kinder & Jugendliche
Spass & Bewegung
auf unbestimmte Zeit

Kontaktperson: Stefano Gasperi, Direktor der Schule in Bioggio

Email: direzione.scuole@bioggio.ch

Webseite: www.bioggio.ch

***

Projektbeschrieb: Bioggio: l’aula nel bosco è una bella realtà

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Kontakt

Schweizerischer Gemeindeverband
Postfach, Laupenstrasse 35, CH-3001 Bern
Tel.: 031 380 70 00
verband(at)chgemeinden.ch

Folgen Sie uns auf

"In comune" auf Facebook (öffnet neues Browserfenster)

Schweizerischer Gemeindeverband

Schweizerischer Gemeindeverband
 

2013. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die «Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz», bevor Sie diese Website weiter benützen.